Montag, 28. September 2015

Der Mysteriöse Mr. Spines - Wings von Jason Lethcoe

Klappentext

Edward schrie auf. Ein grässliches Reißen erklang und zwei nadelscharfe Spitzen bohrten sich durch seine Haut. Ihnen folgten zwei große schwarze Gebilde, die sich im Hervortreten entfalteten und Edwards Pulli am Rücken in Fetzen rissen. Zögernd tastete er mit einer Hand nach hinten und schauderte. Auf seinem Rücken befand sich tatsächlich etwas, das vorher nicht da gewesen war. Und mit einem Mal erkannte Edward die ungeheuerliche Wahrheit: Zwischen seinen Schultern waren zwei noch feuchte ebenholzfarbene Flügel hervor gewachsen.

Von einem Tag auf den anderen ist im Leben des jungen Edward Macleod nicht mehr, wie es war. Wie ist es nur möglich, dass ihm Flügel wachsen? Und wer ist der mysteriöse Mr. Spines, der ihn aus höchster Gefahr rettet? Könnte er der Schlüssel zu dem Geheimnissen sein, die Edward plötzlich umgeben?



Infos zum Buch

Band 1 der Trilogie

Original Titel: The mysterious Mr. Spines Wings
Übersetzt: von Dorothee Haenjes
Erschienen: 2010
Genre: Fantasy
Seiten: 224
ISBN: 978-3-7607-5323-2
Verlag: arsEdition

Charakter Profile

Edward Mcleod ist 14 Jahre alt, groß, hager und Intelligent. Er arbeitet seit 2 Jahren in einer Gießerei, nachdem seine Mutter gestorben ist, hat er ein paar Monate bei seiner Tante gelebt, die ihn dann aber vorübergehend in die Gießerei zum Arbeiten schickte. Dort wird Edward von seinen Mitschülern und Lehrkräften gemobbt. Sein Lieblingsplatz ist die Bibliothek der Gießerei, auch wenn es dort nur Bücher zum Reparieren der Maschinen gibt. Außerdem hat er seit Kindheit an eine fantastische Fähigkeit komplizierte Kartenhäuser zu bauen. 

Mr. Melchior Spines ein Mann von der Größe eines Baumstumpfes, hat Stacheln anstelle von Haaren auf denen er einen altmodischen Hut trägt, Tier ähnliche Erscheinung. Seit längerer Zeit beobachtet er Edward und wartet darauf, dass diesem Flügel/Schwingen wachsen. Begleitet wird er von einem geflügelten Frosch und einem Hermelin, die seine Gefährten sind und alles tun, was er verlangt. 


Belvedere Horiatio (Whiplash/Peitschenhieb) Scrugg hat eine sehr starken Kentucky Akzent, Kahlköpfiger Berg von einem Mann mit weichem teigigem Körper. Wird von seinen Hunden Olivier und Mulciber begleitet, die man als sehr gefährlichen bezeichnen könnte. Außerdem wird er von seinen Schülern Whiplash genannt, da er diese mit Peitschenhieben quält. 


Meine Meinung

Dies ist der ersten Band einer Trilogie und wie ihr oben schon lesen könnt, hat der Autor im Vorwort extra geschrieben, das die ganze Geschichte nur seiner Vorstellung einer Frage entsprang 'Was passiert, wenn ein Junge herausfindet, dass er der Sohn eines gefallenen Engel ist?' Da ich selbst Geschichten mit Engeln/gefallenen Engeln sehr gerne Lese, musste ich mir dieses Buch einfach kaufen und ich habe es auch nicht bereut. Es ist zwar eher eine Kindergeschichte, die man den kleinen vorlesen kann, aber dafür fand ich sie gar nicht mal so schlecht. 

3 von 5 Sterne


-Lea
Kommentar veröffentlichen