Donnerstag, 10. September 2015

Flüstern der Ewigkeit von Tanja Bern

Klappentext

Als Andrei gegen seinen Willen in einen Vampir verwandelt wird, ändert sich sein Leben schlagartig. Zwar entkommt er den Klauen des Vampirfürsten, der für seine neue Lebensform verantwortlich ist, aber er ist nun zu einem Dasein als Nachtwesen gezwungen. 
In der Vampirin Sabienne findet er einen treue Freundin, die ihn in dieses neue Leben einführt. Andrei nimmt ihre Ratschläge jedoch nur zögernd an und geht seinen eigenen Weg. Während Sabienne die bretonische Stadt Saint-Pol-de-Lèon unsicher macht, lernt Andrei den geheimnisvollen Samuel Marshwood kennen und verliebt sich in ihn. Fast zu spät erkennt er, dass Samuel der Sohn eines berüchtigten Vampirjägers ist.

Doch auch Samuel kämpft mit seinen Gefühlen. Zwischen den ungleichen Männern enspinnt sich eine heikle Romanze, die das Leben alles aufs Spiel setzt. 



Infos zum Buch

Erschienen: 2015
Genre: Paranormal Romance
Seiten: 273
ISBN: 978-9963-51-945-2
Verlag: Bookshouse

Charakter Profile

Andrei Belliér wurde Irissa versprochen und sie sollten bald heiraten. Das Dorf in dem sie lebten wurde von Vampiren angegriffen und beiden wurden verwandelt, doch es war keine einfache Zeit..

Fürst der Finsterniss Orville van Dahlen hat Andrei und Irissa gebissen, während er Andrei fast bis zum Tode aussaugte, ließ er Irissa nach einem kurzen Biss in die Welt der Nachtwesen übertreten. 

Sabienne ist ebenfalls eine Vampiren und wir zu Andrei's Zellengenossin (ich denke so kann man es am besten beschreiben) sie wird zu einer guten Freundin für Andrei. 

Castille ist ebenfalls ein Vampir, der in seinem Menschenleben ein Arzt war und sich somit um die anderen Vampire kümmert. Er ist derjenige, der Andrei Blut spritzt, damit dieser sich zu einem Nachtwesen Wandlers kann.


Samuel Marshwood ist der Sohn eines berüchtigten Vampirjägers und sollte eigentlich helfen, die Vampire zu vernichten um die Zahl der Toten Menschen zu reduzieren... Doch er merkt, dass Andrei anders ist, dass er nicht einfach nur aus Spaß Menschen tötet, doch kann er ihm deswegen Vertrauen? 

Meine Meinung

Dafür, dass es eigentlich überhaupt nicht mein Genre ist, hat es mir doch gefallen.
Der schreibstil ist auch nicht schlecht, ich werde aufjedenfall weitere Bücher von Tanja Bern lesen. 

Ich war sehr überrascht, das ich es dann doch ganz gut fand. Eigentlich habe ich es nicht mehr so mit Vampiren, aber das Buch hat mir das ganze dann doch wieder ein bisschen näher gebracht und ich denke, ich werde wieder öfters Vampir Geschichten lesen.


Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne


-Lea

Kommentar veröffentlichen