Dienstag, 15. September 2015

Skulduggery Pleasant -Der Gentleman mit der Feuerhand von Derek Landy

Klappentext

Eine Kleinigkeit wie der Tod wird ihn nicht aufhalten! Er ist kein gewöhnlicher Detektiv. Er ist Zauberer und Meister der kleinen schmutzigen Tricks, und wenn die Umstände es erfordern, nimmt er es mit dem Gesetz nicht so genau. Er ist ein echter Gentleman. Und. er ist ein Skelett. 

Als Stephanie Skulduggery Pleasant das erste Mal sieht, ahnt sie noch nicht, dass sie ausgerechnet mit ihm eines ihrer größten Abenteuer erleben wird. Denn um den mysteriösen Tod ihres Onkels aufzuklären, muss sie Skulduggery in eine Welt voller Magie begleiten 


– eine Welt, in der mächtige Zauberer gegeneinander kämpfen, Legenden plötzlich zum Leben erwachen und in der das Böse schon auf Stephanie wartet.



Infos zum Buch

Band 1 der Reihe

Original Titel: Skulduggery Pleasant
Übersetzt: von Ursula Höfker
Erschienen: 2011
Genre: Fantasy
Seiten: 352
ISBN:978-3-7855-7268-9
Verlag: Loewe

Charakter Profile

Stephanie ist 12 Jahre alt ?! (da habe ich mich wirklich gefragt, ob meine Augen irgendwie nicht mehr so funktionieren, wie sie sollten, meine meinung nach kommt sie eher wie 15 rüber...) hat gerade das Haus ihres vor kurzem verstorbenen Onkel geerbt und verbringt dort eine Nacht, die zur aufregendsten Nacht ihres Lebens werden soll. Möchte, das Skulduggery ihr zeigt, wie man Zaubert und die Elemente beherrscht. Hatte vorher noch nicht geahnt, das sie demnächst das größte Abenteuer ihres Lebens erleben wird. Sowie sie keine Ahnung hatte, dass es soetwas wie Magie und Zauberei überhaupt gibt.


Skulduggery Pleasant ist schon sehr sehr alt, arbeitet als Detektiv und war ein sehr guter Freund von Stephanies Onkel. Außerdem ist Skulduggery ein Zauberer und Meister und beherrscht den Umgang mit den 4 Elementen perfekt. Er hat eine ziemlich seltsame Lebensgeschichte und wäre eigentlich schon längst Tod, wäre da nicht die Tatsache, das er als Lebendes Skelett durch die Welt läuft und versucht das Böse zu besiegen.

Schneider Grässlich ist ein guter Freund von Skulduggery, der sich sein Lebenlang gewünscht hat wie alle anderen ein normales Leben führen zu können. Leider hat das bei ihm nicht ganz geklappt, weil er vor seiner Geburt verflucht wurde und deswegen seit seiner Geburt entstellt ist. Trotzdem ist er ein netter Kerl, der seinen Freunden hilft wo er kann. 

Tanith Low ist eine Kriegerin der Zaubererwelt, auch sie versucht die Welt von dem Bösen zu befreien. 

Serpine ist der Bösewicht und versucht die Gesichtslosen wieder zurück zu holen. Aber dafür braucht er das Zepter (alle dachten das ganze sei nur ein Märchen und es würde dieses Zepter garnicht geben)


Außerdem ist er derjenige der an Skulduggerys Zustand schuld ist. Er war derjenige der ihm die Haut abgezogen hat und er ist der Grund, warum Skulduggery sich nach Rache sehnt...

Meine Meinung

Das Buch hat mich jetzt nicht wirklich vom Hocker gehauen, das lag wahrscheinlich daran, das es mir so vorkam, als ob die Leute dort von "der Langweiligen Phase" in das "Chaos" gestürzt sind. Mir hat der Anfang des Buches überhaupt nicht zugesagt, weil die ersten 50 Seiten irgendwie überhaupt nix passiert ist... Danach ging es dann schlagartig ins Chaos, wodurch es mich dann doch wieder ein wenig begeisterte, was dann aber auch schnell wieder vorbei war, da es kurze Zeit später wieder in dieses Langweilige loch rutschte... Es war einfach so ein auf und ab vom Langweiligen ins Chaos.. 


Ich habe mir aber überlegt, der Reihe trotzdem noch eine Chance zu geben und am Donnerstag durfte dann der 2. Teil der Reihe bei mir einziehen.. Das wird wohl noch ein bisschen dauern, bis ich diesen Lesen werde, da einfach zu viele andere bessere Bücher auf mich warten.. Aber ich denke zum ende des Jahres hin wird das dann gelesen.

2 von 5 Sterne


-Lea
Kommentar veröffentlichen