Mittwoch, 14. Oktober 2015

Obsidian Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout



Klappentext

Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in die ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die Leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lasst sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um 'Neue Freunde' zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden. aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat...





Infos zum Buch

Band 1 der Obsidian/Lux Reihe.

Original Titel: Obsidian. A Lux Novel
Übersetzt: von Anja Malich
Erschienen: 2015
Genre: Fantasy
Seiten: 400
ISBN:978-3-551-58331-4
Verlag: Carlsen

Charakter Profile

Katy Swartz ist leidenschaftliche Buchbloggerin und fühlt sich ohne Internet arm- und beinamputiert. Sie hat einen neurotischen Ordnungs tick und kann manchmal ziemlich Zickig sein. Vor ein paar Jahren ist ihr Vater verstorben, was sie immer noch sehr mitnimmt. Sie ist sehr Charakterstark und ziemlich launisch, vor allem in gegenwart ihres neuen Nachbarn.

Daemon Black ist sehr launisch, hat einen ausgeprägten Beschützer Instinkt, spielt gerne den heimlichen Helden und ist fremden gegenüber sehr abweisend. Kann manchmal ein bisschen anstrengend sein, vorallem wenn er seine kleine Schwester beschützen möchte. Kommt manchmal ziemlich Arrogant rüber, ist aber denk ich am ende doch ganz nett, wie sagt man so schön Harte Schale, Weicher Kern..


Dee Black ist Daemons Zwillingsschwester, ist lebendig, also kommt ein bisschen Hyperaktiv rüber. Redet sehr viel und ist manchmal bestimmt auch ein wenig anstrengend vom Wesen her, vor allem wenn man eher eine ruhige Person ist und dann mit so einem Menschen in einen Raum gesteckt wird (ich hoffe ihr versteht, was ich damit meine).. Manchmal hatte ich das Gefühl, als ob sie sich ein bisschen zu viel von ihrem Bruder sagen lässt.

Meine Meinung

Dieses Buch hat mich zum Teil sehr überrascht und dafür das ich so gar nichts mit dem Klappentext anfangen konnte, als ich ihn gelesen habe, war ich dann doch sehr begeistert von der Geschichte und es viel mir zum Teil ziemlich schwer mich davon loszureißen. Um nicht zu Spoilern, sag ich jetzt einfach, das ich dass ersten mal ein Buch gelesen habe, wo solche Wesen drinnen vorkamen und ich erst dachte dass es am ende doch eher ein Griff ins Klo war.. Aber ich wurde dann von mir selbst überrascht, weil ich es interessant fand, diese Wesen im Laufe der Geschichte kennen zu lernen und vor allem die Charaktere mit der Zeit immer besser verstehen konnte. Vor allem Daemon, einerseits war ich zum Teil wirklich ziemlich wütend auf diesen Menschen (ich kann jetzt keine andere Beschreibung zu ihm schreiben), aber irgendwie fand ich ihn auch auf eine gewisse weise Faszinierend. Also falls ihr es noch nicht gelesen habt, dann solltet ihr dieses tun, ich habe in den letzten Tagen so oft wegen diesem Buch lachen müssen, dass ich zum Teil wirklich schon komisch von der Seite angeschaut wurde..  

5 von 5 Sterne


-Lea
Kommentar veröffentlichen