Montag, 23. November 2015

Bis zum letzten Tag von Nicholas Sparks




Klappentext

Kann die Liebe siegen, wenn alle Hoffnung verloren scheint?

An die große Liebe glaubt Travis Parker nicht. Er hat sich seine Welt bestens eingerichtet: ein guter Job, nette Freunde, ein Haus nahe am Meer - und keine Beziehung, die ihn einengen könnte. Doch dann lernt er Gabby Holland kennen, die sein Herz im Sturm erobert. Gegen viele Widerstände gelingt es ihm, die für sich zu gewinnen. Er ahnt nicht, das seine härteste Prüfung noch bevorsteht.






Infos zum Buch

Original Titel: The Choice
Übersetzt: von Adelheid Zöfel
Erschienen: 2009
Genre: Roman
Seiten:432
ISBN: 978-3-453-40639-1
Verlag: Heyne 

Charakter Profile

Travis Parker führt ein ganz angenehmes Leben, er ist glücklich, mit dem was er hat und das einzige was wirklich Fehlt ist eine Frau, aber das bemerkt er erst, als er Gabby begegnet. Mit seinem Vater zusammen Arbeitet er als Tierarzt in der eigenen Praxis. Er arbeitet von Montag bis Donnerstag, am Samstag lädt er seine Freunde und deren Frauen und Kinder ein, um ein paar schöne Stunde mit ihnen zu verbringen. Sein Hund Moby ist sein ein und alles. 


Gabby Holland ist erst vor kurzem nach Baufort gezogen, ihren Nachbarn hat sie noch nicht kennengelernt, aber das wird sich bald ändern. Als sie bemerkt, dass ihre Hündin Molly schwanger ist, beschuldigt sie ausgrechnet den Hund ihres Nachbarn. Was sie nicht wissen kann, Moby ist Kastriert und kann somit nicht der Vater der Welpen sein. Sie arbeitet beim Kinderarzt als Medizinische Assistentin, sie hätte im Krankenhaus arbeiten können, aber sie wollt lieber in der Nähe ihres Freundes wohnen.  


Meine Meinung

Ich liebe die Bücher von Nicholas Sparks, er schreibt mit so viel Gefühl und Hingabe, das man manchmal wirklich das Gefühl hat, ein Teil der Geschichte zu sein. Das ist auch der Grund, warum dieser zu meinen Lieblings Autoren gehört. 

Bevor ich eins dieser Bücher lese, bereite ich mich immer darauf vor, dass ich wahrscheinlich weinen werde.. Das bringt mir aber leider überhaupt nichts, weil mich dieses Bücher immer zum ende hin ins Gefühlschaos werfen, meistens so auf die letzten 100 Seiten, wo ich einfach denke, okay, jetzt kann ja nichts mehr schlimmes passieren und dann trifft mich das mit so einer Wucht, das ich dermaßen in Tränen ausbreche, dass ich eine gewisse Zeit brauche um mich wieder zu beruhigen. 

Auf einem der Bücher von Sparks steht 'Liebe ist das wichtigste Gefühl, ohne Liebe wären wir nichts.' und wenn wir genau darüber nachdenken, fällt uns auf, dass er vollkommen recht hat. Unser ganzes Leben lang sehnen wir uns nach Liebe, Aufmerksamkeit und Anerkennung. Es gibt so viele verschiedene Arten von Liebe, dass man die eine Art von der anderen manchmal gar nicht wirklich unterscheiden kann.

In diesem Buch wird die Liebe so dargestellt, wie nach einer sehr sehr langen Reise endlich nach Hause zu kommen. Ich denke, dass man es damit auch am besten beschreiben kann, ich selbst war zwar noch nie richtig verliebt, aber ich stelle es mir immer genauso vor. Man sucht Jahrelang nach etwas, dass man eigentlich selbst nicht bemerkt. Man sucht nach einem Menschen, mit dem man sich Wohlfühlt, bei dem man sich geborgen und verstanden fühlt, einfach nach einer lange Suche endlich dort angekommen zu sein, wo man sich am wohlsten fühlt.

Aber was ist, wenn sich irgendwann der Alltag einstellt, wenn von einem auf den anderen Moment alles Funktionieren muss, bleibt dann wohl möglich die Liebe auf der Strecke? Ich denke nicht, man muss nur das gewisse Maß finden, dass ganze unter einen Hut zu bekommen. 

Aber wie ihr wahrscheinlich alle wisst, ist das Leben kein Wunschkonzert und es läuft nicht immer alles so, wie man sich das vielleicht vorgestellt hat, es kann immer wieder zu irgendwelchen Schicksalsschlägen kommen, die dein Leben komplett auf den Kopf stellen, die dich verzweifelt zurück lassen und plötzlich alles anders ist. 


Um allgemein zum Buch zurück zu kommen, es war gut, aber jetzt auch nicht so gut, wie die anderen Bücher. Ich war aber ganz froh darüber, dass es am ende dann doch noch ein HappyEnd gab und nicht wieder alles von einem Schicksalsschlag bestimmt wurde.

3 von 5 Sterne


-Lea

Kommentar veröffentlichen