Mittwoch, 30. Dezember 2015

Dash und Lilys Winterwunder von Rachel Cohn und David Levithan


Klappentext

Traust du dich? 

Ich habe für dich ein paar Spuren ausgelegt. Wenn du wissen willst, welche, blätter weiter.Wenn nicht, stell das Notizbuch bitte zurück ins Regal.

Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel aufordert. Gegenseitig stellen sie sich Aufgaben, die es im weihnachtlichen New York zu lösen gilt - und dabei lernen sie sich immer besser kennen. Ohne sich je gesehen zu haben. Ein erstes Date wäre logisch, doch ein Treffen könnte auch enttäuschen. 
Trauen sich Dash und Lily oder nicht ?


Infos zum Buch

Original Titel: Dash and Lily's Book of Dares
Übersetzt: vonBernadette Ott
Erschienen: 2013

Genre: Jugendbuch
Seiten: 320
Alter: Ab 13 Jahre 
ISBN: 978-3-570-30886-8
Verlag: CBT

Charakter Profile

Dash ist 16 Jahre alt und lebt mit seiner Mutter in New York. Er liest gerne und besucht oft die Buchhandlung Strand, wo er sich auch mal das ein oder andere Buch mit nimmt. Das ganze bezeichnet er als seine Grabungsstätte (was eine sehr schöne Bezeichnung ist). Von anderen wird er als Schnöseliger Möchtegern Hipster bezeichnet. Seine Freunde scheinen ein wenig verrückt zu sein., aber Verrücktheit schadet nie.


Lily ist das brave Mädchen. Sie ist eine Außenseiterin, ist gut im Fußball spielen. Sie liebt Weihnachten und die ganzen Festlichkeiten. Aber dieses Jahr ist alles anders, das Weihnachtsfest verbringt sie so gut wie allein und das passt ihr gar nicht. Sie ist die Besitzerin des roten Notizbuch und hatte eigentlich nicht damit gerechnet, dass irgendjemand dieses findet.


Boomer ist der beste Freund von Dash und ich mag ihn total, weil er irgendwie ziemlich komisch drauf ist, aber auf eine sehr nette art und weise. Ich musste oft lachen, wenn ich Kapitel gelesen habe, wo er vorkam.

Meine Meinung

Eine Wunderschöne Geschichte, die ich nur empfehlen kann. Leider fehlt mir persönlich dieses Jahr die richtige Atmosphäre für dieses Buch, bei mir ist einfach keine Winter-/Weihnachtsstimmung aufgekommen. Es fehlen einfach die Minus Grade und der Schnee.

Ich konnte sehr leicht in die Geschichte eintauchen und habe es einfach genossen, in diese Welt eintauchen zu dürfen. Die Idee mit dem Notizbuch finde ich mega interessant, und daraus so eine Fantastische Liebesgeschichte enstehen zu lassen, hat mir gezeigt, das Weihnachtsgeschichten doch ganz schön sein können. 

Mir fiel es ein bisschen schwer, Charakterprofile zu erstellen, weil ich nicht wirklich wusste, was ich über diese schreiben sollte.. Aber ich habe mir vorgenommen auch die anderen Bücher von David Levithan und Rachel Cohn zu lesen, denn dieses Buch hatte eine unglaubliche Leichtigkeit, die ich nur sehr selten in Büchern finden kann.


4 von 5 Sterne


-Lea
Kommentar veröffentlichen