Freitag, 29. April 2016

Half Bad von Sally Green

Klappentext

Nathan wird gejagt. Seit seiner frühsten Kindheit wird er von der Regierung beobachtet, verfolgt, eingesperrt. Denn Nathan lebt in einer Welt, in der - mitten im Modernen Alltag - Hexen existieren. Weiße Hexen, die sich selbst für gut halten und die Regierungsmacht bilden. Schwarze Hexen, die gefährlich und skrupellos sind und im Untergrund arbeiten. Und Nathan, der beides ist - denn seine Mutter war eine Weiße Hexe und sein Vater Marcus ist der gefürchtetste Schwarze Hexer aller Zeiten. Nathan ist ihm nie begegnet, aber von so jemandem kann er nur Dunkles und Böses geerbt haben. Oder ? Um an Marcus heranzukommen, stellt der Rat der Weißen Hexen eine tödliche Falle - mit Nathan als Köder. Im verzweifelten Versuch, sich zu befreien, bricht er aus, doch schon bald wird er von beiden Seiten gejagt. Nathan muss sich entscheiden, wofür es sich zu Kämpfen lohnt: für die gute Seite in ihm - oder die schlechte... 


Infos zum Buch


Band 1 der Trilogie

Original Titel: Half Bad
Übersetzt: von Michaela Link
Erschienen: 2014
Seiten: 432
ISBN: 978-3-570-15842-5
Verlag: CBJ

Charakter Profile

Nathan ist der Sohn einer weißen Hexe und eines sehr mächtigen Schwarzen Hexer. Mit seinen drei Halbgeschwister wohnt er bei seiner Großmutter.

Annalise ist die Tochter einer sehr reinen Weißen Hexen Familie.

Meine Meinung


Überraschenderweise hat mir das Buch sehr gut gefallen, obwohl es so gar nicht mein Genre ist. Es geht hier um weiße und schwarze Hexen, aber auch um Menschen, die hier Fain genannt werden.

Die Schwarzen Hexen sind angeblich die Bösen und die Weißen die Guten, aber ich bin da ein bisschen anderer Meinung. Die Weißen Hexen haben so ein eingeschrenktes Denken und alles was sie nicht kennen, verabscheuen oder nicht verstehen ist schlecht. 

Aber wenn wir uns auf den Straßen umschauen, können wir genau dieses eingeschrenkte Denken ebenfalls sehen. 

Die Schwarzen Hexen finde ich aber auch ein wenig brutal, wenn ich ehrlich bin, was man zum Ende der Geschichte nochmal klar wird. Trotzdem denke ich, dass diese nicht so schlecht sind, wie sie dargestellt werden.

Der Schreibstil ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig und eigentlich lese ich keine Thriller, egal, wie viel Fantasy da mit drinnen steckt. Leider wurden die anderen Bücher bisher noch nicht übersetzt, aber ich hoffe, dass das irgendwann noch passieren wird.

4 von 5 Sterne


-Lea
Kommentar veröffentlichen