Montag, 9. Mai 2016

Ernestine - der Kampf gegen die dunklen Mächte Band 1 von Sandra Dymini

Klappentext

Über den Wolken liegt eine magische und geheimnisvolle Welt, die beharrlich von den Himmelsbewohnern vor uns verborgen wird. 

Jedoch ist diese zauberhafte Himmelswelt aus den Fugen geraten. Denn gefallene Götter führen nicht nur einen erbitterten Kampf gegen die Menschen, sondern auch gegen die Engel, die von der großen Traurigkeit befallen wurden, seit sie die Menschen auf der Erde nicht mehr beschützen können.

Mutig nimmt das Elfjährige Engelsmädchen Ernestine den Kampf gegen die große Traurigkeit auf. Doch da geschieht etwas unfassbares: Ihre beste Freundin Saria wird entführt. Wo ist Saria? Wer hält sie gefangen? Wird es Ernestin und ihren Freunden Hesper und Mores gelingen, Saria zu befreien? 


Ein atemberaubender Wettlauf gegen die Zeit beginnt...



Infos zum Buch

Band 1 

Erschienen: 2016
Seiten:253
ISBN: 978-3-95631-389-9
Verlag: Shaker media

Charakter Profile

Ernestine ist ein kleines Engel Mädchen, dass schon sehr früh grausames erlebt. Das aber auch sehr viel Mut besitzt und versucht die große Traurigkeit zu besiegen. 

Hesper ist der Abendstern und Ernestines bester Freund, der als kleiner tollpatschiger Junge auftritt und oft Sachen vergisst. 

Saria und Mores sind Ernestines Freunde, die sie am ersten Tag im Sichelhaus kennenlernt, wo sie ihre Ausbildungen absolvieren. 

Odin und Gel sind beste Freunde, Odin ist Ernestines Pflegevater, der sie nach einem schrecklichen Schicksalsschlag bei sich aufnimmt. Gel ist ein Ponkedu, eine art Riese, der wenn er sein blaues Haar schüttelt Gift in der Luft verteilt und somit seine Gegner erblinden lässt.

Meine Meinung

Ich war erst skeptisch, weil es eher ein Buch für Kinder ist und habe deswegen auch erst die Leseprobe gelesen, bevor ich mich entschieden habe mir das Buch zu kaufen. Das Cover fand ich am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig, aber jetzt, nachdem ich  das Buch gelesen habe, verstehe ich, warum es so aussieht. 

Hier ist eine Fantasievolle Welt entstanden, die mich von Anfang bis Ende verzaubert hat. In der Geschichte sind viele Dinge vereint, die Höhen und Tiefen des Lebens, Gefahren, Intrigen, Freundschaft, aber leider auch der Tod. 

Das Buch hat mich in eine andere Welt entführt, mit auf die Reise der Himmelswelt genommen und mir gezeigt, wie viel mut dieses kleine Mädchen hat. Der Zusammenhalt zwischen den Freunden ist hier sehr stark, sie versuchen sich gegenseitig zu Helfen/Retten. 

Auch wurde mit der Zeit immer deutlicher, dass es nicht nur ein Kinderbuch ist, sondern viel viel mehr dahinter steckt. Schaut euch einfach die Leseprobe an, wenn ihr mehr erfahren wollt.

Meiner Meinung nach, lohnt es sich wirklich sich die Geschichte mal genauer anzusehen und nicht darüber nachzudenken, was ihr da lest, sondern euch einfach von der Geschichte führen zu lassen und die Welt der Engel zu entdecken.

4 von 5 Sterne



-Lea
Kommentar veröffentlichen