Montag, 26. September 2016

Zehn Tage in Vancouver von Jutie Getzler

Klappentext

Ist es möglich, dass einem der Typ aus dem Fernseher dermaßen den Verstand raubt, dass man an nichts anderes mehr denken kann? Ja, ist es. Das muss Lara am eigenen Leib erfahren. Nach langem, erbitterten Kampf gegen die Gefühle für ihn, einem vollkommen fremden, weit entfernten Schauspieler, gibt sie ihren inneren Widerstand auf und beschließt, ihn in Vancouver, dem Drehort der Serie, zu suchen. In drei verschiedenen Varianten mit unterschiedlichem Ausgang erlebt sie Dinge, die sie sich in Düsseldorf nicht hätte träumen lassen. Wird es ihr gelingen, ihn in der Riesenmetropole Kanadas zu finden? Wird sie auf jemand anderen treffen? Oder wird sie mit demselben Liebeskummer heimfliegen, mit dem sie nach Vancouver kam?


Infos zum Buch


Erschienen: 2016
Seiten: 528 Seiten (Taschenbuch)

ISBN: 978-9963-53-464-7
Verlag: Bookshouse

Meine Meinung


Es ist das erste Ebook, was ich mir wirklich selbst gekauft habe und nicht irgendwie, kostenlos gestellt bekommen habe. Es hat mir recht gut gefallen, vor allem, dass man sich für einen Weg entscheiden konnte, dass es 3 Möglichkeiten gab, wie die Geschichte weiter geht und du dich selbst für eine Entscheiden konntest. 

Ich habe jetzt nur eine der drei Varianten der Geschichte gelesen, weil es mir persönlich so, wie ich mich entschieden habe, passend vorkam und mir dadurch das ganze recht gut gefallen hat. Wahrscheinlich werde ich aber im laufe der Zeit auch die anderen beiden Wege gehen und schauen, was dort passieren wird und wie es enden wird usw. 

Aber fürs erste dachte ich, dass es reicht, diesen einen Weg zu sehen, um euch sagen zu können, dass es wirklich Spaß macht dieses Buch zu Lesen und einem ein richtig gutes Gefühl gibt, die Story am Anfang in eine Richtung Lenken zu können. 

Jedenfalls eine sehr schöne Geschichte.

3 von 5 Sterne

-Lea
Kommentar veröffentlichen