Montag, 23. Januar 2017

Das Glück zum greifen nah von Kate Anthony

Klappentext

Rachel Bidewell ist glücklich verheiratet. Leider gilt das nicht für ihren Mann, der sie gerade für eine jüngere Frau verlassen hat. Nun steht sie allein da, mit der Hypothek, einem ins Chaos versinkenden Haus und der Aufgabe, nicht nur ihr eigenes Herz wieder zu flicken, sondern auch die Herzen ihrer drei Kinder. Doch vor allem braucht Rachel dringend Geld. Bei ihrem neuen Job in einem Pflegeheim lernt sie Philip kennen, einen Mann, der um seine Mutter trauert, die einzige Person, die sich je um ihn gekümmert hat. Nur zu Rachel fasst Philip Vertrauen, und eine einzigartige Freundschaft nimmt ihren lauf... 


Infos zum Buch


Original Titel: Beautiful Day
Übersetzt: von Bettina Spangler
Erschienen: 2016

Seiten: 413
ISBN: 978-3-7341-0010-9
Verlag: Blanvalet

Meine Meinung


Erstmal möchte ich mich beim Verlag bedanken, dass ich dieses Buch lesen durfte und mich gleichzeitig dafür entschuldigen, dass es so lange gedauert hat, bis ich endlich die Rezension dazu hochlade. Irgendwie hat sich alles mit der Zeit ein bisschen überschnitten und ich kam nicht wirklich dazu etwas zu schreiben. 

Kommen wir zum Buch, es hat mir soooooooo gut gefallen, am liebsten hätte ich es in einem rutsch durch gelesen, ohne Pause oder sonstiger Unterbrechungen, was aber natürlich nicht ging. 

Ich mag die Geschichte von Rachel, den drei Kindern, Rob, Philip, Dom und Deborah total gerne, auch wenn ich dazu sagen muss, dass mit Dom und Deborah zum Teil richtig auf die nerven gingen oder besser gesagt ich die beiden einfach nicht ausstehen konnte, weil sie so naiv und irgendwie auch ein bisschen Gefühlskalt rüber kamen.

Es hat mir so gut gefallen, die Charaktere kennenzulernen, vor allem weil sie alle irgendwie von grundauf verschieden sind, am liebsten mochte ich Philip, weil er trotz seiner Geistigen Behinderung so sympatisch ist und fand es so toll, das Rachel sich so sehr um ihn bemüht hat, damit er sich im Pflegeheim einlebt.

Diese ganze Emotionale schiene, der Freundschaft, des Vertrauens, der Verzweiflung und alles drum herum geben dem Buch nochmal einen viel tieferen Einblick. 

5 von 5 Sterne

-Lea
Kommentar veröffentlichen