Donnerstag, 11. Mai 2017

Maybe Not von Colleen Hoover

Klappentext

Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgitte. Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgitte kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasste sie ihn aufs Blut... oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren...


Infos zum Buch


Original Titel: Maybe not
Übersetzt: von Kathrin Stier
Erschienen: 2017
Seiten: 144
ISBN: 978-3-423-71725-0
Verlag: DTV
Preis: 7,95 Euro

Meine Meinung

Ich habe ehrlich gesagt nicht viel von dem Buch erwartet, den wer Maybe Someday kennt, weiß dass Warren nur mit dem Ding in seiner Hose denkt. 


Fand es aber doch ganz lustig die Geschichte von Bridgette und ihm nochmal aus einer anderen Perspektive zu lesen und allein die sticheleien untereinander und die streiche, die sie gegenseitig stellen, ist einfach nur total witzig.

Niemals hätte ich damit gerechnet, dass mir das Buch so viel zum Lachen gibt und ich dadurch einfach ein Dauer grinsen im Gesicht hatte. Das Buch hat mir gefallen, aber das hing wahrscheinlich auch damit zusammen, dass ich einfach mit sehr niedrigen Erwartungen an dieses Buch gegangen bin, weil Warren eben jemand ist, der einerseits zwar auch irgendwie Liebenswert ist, aber andererseits einfach nicht hellste leuchte im Kopf.

3 von 5 Sterne
-Lea
Kommentar veröffentlichen